Einsätze

der Freiwilligen Feuerwehr Neusiedl bei Güssing.

Techn. Einsatz, STURMSCHADEN

Datum: 24. 7. 2016
Einsatzobjekt: Ortsteil Heutal Nr. 70
Alarmierung: 17.03 Uhr
Einsatzende: 20.00 Uhr
Mannstärke: 9

Am Sonntag dem 24.07.2016 wurden wir um 17:00 Uhr mittels Sirene zu einem technischen Einsatz in den Ortsteil Heutal gerufen. Ein Baum drohte auf ein Nebengebäude eines Wohnhauses zu stürzen. Da an diesem Tag unserer Heuriger stattfand befanden sich noch viele Kameraden im Feuerwehrhaus und somit konnte kurze Zeit nach der Alarmierung ausgerückt werden. Nach der Erkundung entschieden wir uns die Drehleiter der Stadtfeuerwehr Güssing nachzualarmieren um den Baum Stück für Stück von oben zu entfernen. Nach ca. 3 Stunden war der Baum entfernt und es konnte wieder eingerückt werden. Danke an die Stadtfeuerwehr Güssing für die Zusammenarbeit! 

Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall

Datum: 16. 10. 2015
Einsatzobjekt: Kreuzung Heutal Höhenweg
Alarmierung: 17:25 Uhr
Einsatzende: 19:30 Uhr
Mannstärke: 8

Wir wurden am Freitag 16.10 um 17:25 zu einer Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall in den Ortsteil Heutal alarmiert. Am Unfallort unterstützten wir die Polizei bei Absicherungsarbeiten und den Öamtc bzw. Abschleppunternehmen bei der Bergung der Fahrzeuge. Danach wurde noch ausgelaufenes Öl gebunden und die Straße gereinigt. Nach ca. 2 Stunden war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Techn. Einsatz

Datum: 20. 5. 2015
Einsatzobjekt: Landesstraße L250
Alarmierung: 16:50 Uhr
Einsatzende: 18:10 Uhr
Mannstärke: 2

Vermurungen nach Unwetter:
Nach heftigen Gewitter auf der L250 Höhe Fam. Reichl Reinhard gab starke Vermurungen. Von der Bergstraße kamen Unmengen an Humus von den angrenzenden Äckern. Mit TLF2000 und der Straßenwaschanlage konnte schnell das meiste entfernt werden bevor es antrocknet.

Technnischer Einsatz

Datum: 30. 3. 2015
Einsatzobjekt: Tierrettung Heutalbrücke
Alarmierung: 16:47 Uhr
Einsatzende: 17:12 Uhr
Mannstärke: 9

Eine Frau ist mit ihrem Pferd bei einer privaten Brücke, die über den Heutalbach geht, eingebrochen.
Der Einsatz war schwierig, weil das Pferd mit beiden hinteren Füßen in den Planken steckte. Das Pferd wurde mittels zwei Rundschlingen von den Einsatzkräften  mit Muskelkraft gehoben. 
(Das Pferd hatte dabei ja mitgeholfen).
Verletzt wurde es dabei nur leicht mit ein paar Schürfwunden.

Technischer Einsatz KFZ-Bergung

Datum: 30. 1. 2015
Einsatzobjekt: Krobotheckstraße
Alarmierung: 16:40 Uhr
Einsatzende: 18:10 Uhr
Mannstärke: 11

Nach starkem Schneefall rutschten zwei PKW´s an der Krobotheckstraße zusammen. Personen wurden keine verletzt.
Die Bergung wurde mittels TLF2000 durchgeführt, da sowieso 4 Schneeketten montiert waren und mit dem Allrad keine Probleme hatten die PKW´s beim steilen Gelände zu bergen.

Straße vermurt Ledenberg

Datum: 6. 4. 2014
Einsatzobjekt: Straße Ledenberg
Alarmierung: 17:30 Uhr
Einsatzende: 19:15 Uhr
Mannstärke: 7

Durch den Starkregen wurde eine Straße im Ortsteil Ledenberg stark vermurt. Mit TLF2000 wurde ausgerückt und in mühsamer Handarbeit mit Schaufeln bzw. mit Hilfe von einem Frontlader der ca. 10 cm hohe Schlamm grob entfernt und anschließend wurde die Straße noch mit der Straßenwaschanlage gereinigt.

Kommando FF Neusiedl b.G.

Flurbrand/Waldbrand

Datum: 22. 3. 2014
Einsatzobjekt: Flur-/Waldbrand Eilgraben
Alarmierung: 18:30 Uhr
Einsatzende: 20:30 Uhr
Mannstärke: 20

Ein Waldbesitzer hat im Wald Baumschnitt verbrannt und ist dann nach Hause gefahren. Durch den sehr starken Wind und den dadurch entstehenden Rauch wurden wir von einem aufmerksamen Bewohner alarmiert. Mit TLF200 und KLF rückten wir unverzüglich zur Einsatzstelle aus. Da die FF Kukmirn mit ihrem RLF gerade eine Übung abhielten und unsere Sirene hörten kamen Sie zu unserem Feuerwehrhaus. Aufgrund der Tatsache, dass in der Nähe keine Wasserentnahmestelle zu Verfügung stand, war dies eine große Hilfe und somit konnten wir mit 5000 Liter Wasser das Feuer löschen und wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.  

Abschließend bleibt zu sagen, dass es sehr unverantwortlich ist, bei starken Wind und dieser Trockenheit Baumschnitt im Wald bzw. in Waldnähe zu verbrennen.

Kommando FF Neusiedl b.G.

Garagenbrand in Gerersdorf

Datum: 9. 2. 2013
Einsatzobjekt: Garage eines Busunternehmers
Alarmierung: 01.12 Uhr
Einsatzende: 04.20 Uhr
Mannstärke: 21

Genau um 01.12 Uhr Früh war die Geburtstagsfeier zum 50er von Kdt. OBI Panner Egon die im Feuerwehrhaus Neusiedl b. G. stattfand zu Ende. Abschnittsalarm für den Abschnitt 4 im Bez. Güssing. Die Garage eines Busunternehmers in Gerersdorf wurde ein Raub der Flammen.

Als die Feuerwehr Neusiedl am Objekt eintraf stand die Garage und mehrere Busse bereits in Vollbrand. Die Erstmaßnahmen der Feuerwehr Neusiedl war sich mit dem Atemschutz auszurüsten und danach einen Innenangriff vorzunehmen. Die besondere Herausforderung waren die schlechten Sichtverhältnisse, sowie die brennenden Materialien die sich immer wieder entzündeten.

Die Einsatzkräfte standen über 3 Stunden im Einsatz. Bedingt durch die Minusgrade und das frierende Löschwasser, mussten die Verkehrswege durch die Straßenverwaltung gesalzt werden.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren aus dem Abschnitt 4 und der Stadtfeuerwehr Güssing konnte der Brand recht rasch eingedämmt werden und eine Ausbreitung an die angrenzenden Wohnhäuser verhindert werden.

BI Hermann Strobl

Verkehrsunfall (L50)

Datum: 9. 8. 2012
Alarmierung: 19.10 Uhr
Einsatzende: 20.05 Uhr
Mannstärke: 7

Verkehrsunfall ohne Personenschaden auf der L250 Richtung 
Rudersdorf. 4 PKW´s waren beteiligt, wobei der erste PKW mit eingeschaltetem Blinker abbiegen wollte,
überholte der letzte bei der Ortsausfahrt von Neusiedl b. G. und es kam zum Crash. 
Die FF-Neusiedl hatte die Unfallstelle bis zum eintreffen der Polizei 
nur abgesichert. Der aufgefahrene Audi S5 hatten aber enormen Schaden an der Vorderfront und 
musste mit einen Abschleppdienst abtransportiert wurde.

Techn. Einsatz (Hornissen)

Datum: 8. 9. 2011
Einsatzobjekt: Brennerei-, Wellness- und Seminarhotel Lagler in Kukmirn
Alarmierung: 17.35 Uhr
Einsatzende: 19.40 Uhr
Mannstärke: 4

Zur Entfernung eines Hornissennests wurden wir von der Fam. Lagler aus Kukmirn bestellt. 

Nach erster Erkundung am Vortag kamen wir zum Entschluss die Stadtfeuerwehr Güssing 
mit einer Drehleiter beizuziehen, da sich das Nest in einer Höhe befand die sich 
außerhalb der Reichweite unserer Leitern befand. 


Am Donnerstag den 9. Sept. 2011 nahmen wir dann gemeinsam den Einsatz mit 
der Drehleiter Güssing und dem TLF Neusiedl b. G. sowie mit zwei Schutzanzügen vor. 

Das Nest wurde anschließend in einem entlegenen Wald deponiert.

 OBI Panner Egon 

Techn. Einsatz

Datum: 15. 5. 2011
Einsatzobjekt: Landesstrasse (l250)
Alarmierung: 13.30 Uhr
Einsatzende: 15.20 Uhr
Mannstärke: 3

Die Unwettersaison hat begonnen. Zum wiederholten mal reinigten wir mit dem TLF2000 
die Landesstrasse L250 auf der Höhe Bergstrasse. In diesen Bereich waren die Vermuhrungen
besonders stark. Hier ist dringender Handlungsbedarf seitens der Gemeinde.

OBI Panner Egon

Techn. Einsatz

Datum: 9. 3. 2011
Einsatzobjekt: L250 (Landesstrasse) Kreuzung Kukmirn
Alarmierung: 18:36 Uhr
Einsatzende: 20:07 Uhr
Mannstärke: 6

Verkehrsunfall auf der Landesstrasse Richtung Kukmirn, bei der Kreuzung Kukmirn / Neusiedl b. G.

Es ist nur ein Sachschaden zu verzeichnen, Personen wurden keine verletzt.

Die FF-Neusiedl b. G. rückte mit dem TLF2000 u. 6 Mann zum Einsatzort aus.
Ein Kamerad aus der eigenen Wehr war in einen Unfall verwickelt.
Nach der Erkundung war lediglich Öl ausgeflossen,
dieses wurde fachgerecht gebunden und bei der Gemeinde Kukmirn zum entsorgen 
gebracht weil nur eine kleine Menge Ölbindemittel benötigt wurde. Nach dem Abtransport vom ÖAMTC u. 
der Fa. KFZ AD-Dienst Scherner rückten wir ins Feuerwehrhaus ein.

OBI Panner Egon

Suchaktion einer vermissten Person

Datum: 5. 3. 2011
Einsatzobjekt: Raum Eisenhüttl
Alarmierung: 16:48 Uhr
Einsatzende: 23.00 Uhr
Mannstärke: 25

Die FF-Neusiedl b. G. wurde am Samstag den 5. März 2011 um 16.48 zum Einsatz einer Suchaktion nach Eisenhüttl gerufen.
Wir rückten mit TLF2000, und KLF und 25 Kameraden zum Feuerwehrhaus nach Eisenhüttl aus.

näheres in NEWS und Medienberichte

Techn. Einsatz

Datum: 27. 1. 2011
Einsatzobjekt: Fedenberg
Alarmierung: 18.35 Uhr
Einsatzende: 19.10 Uhr
Mannstärke: 5

Nach Schneefall und Glatteis sind drei PKW´s am Bauerberg hängengeblieben, 
bei zwei Autos entstand leichter Sachschaden.

Personen wurden keine verletzt. Bergung mit KLF durch das abschüssige Gelände.

Techn. Einsatz

Datum: 18. 1. 2011
Einsatzobjekt: Rosenhofweg
Alarmierung: 07.00 Uhr
Einsatzende: 08.05 Uhr
Mannstärke: 6

Ein PKW war infolge von Glatteis beim Rosenhofweg im Bereich Kirchwiesenbrücke
abgekommen und ins angrenzende Bachbett gerutscht.

Techn. Einsatz

Datum: 9. 12. 2010
Einsatzobjekt: Fahrzeugbergung
Alarmierung: 21.57 Uhr
Einsatzende: 22.50 Uhr
Mannstärke: 5

GLÜCK IM UNGLÜCK....

...hatten 4 Bundesheersoldaten die von Rudersdorf kommend über Neusiedl b. G. nach 
Güssing in die Kaserne fahren wollten.

Bei einer leichten Linkskurve kam der PKW ins schleudern und überschlug sich mehrmals. 
Alle 4 Insassen kamen wie durch ein Wunder unverletzt aus dem Wrack.

Nach der Absicherung durch die Polizei begannen wir mit der Bergung des 
PKW mit unseren TLF 2000 mittels Abschleppseil.

Nach knapp einer Stunde konnte die FF-Neusiedl b. G. wieder die Einrückmeldung machen.


Techn. Einsatz

Datum: 1. 12. 2010
Einsatzobjekt: Fahrzeugbergung
Alarmierung: 17.05 Uhr
Einsatzende: 17.46 Uhr
Mannstärke: 4

Auf Grund der Schneelage ist der PKW einer Frau am Schmiedberg hängengeblieben.

Mit TLF2000 und Abschleppseil wurde das Auto geborgen.

Sturmschaden

Datum: 16. 7. 2010
Einsatzobjekt: Fam. Puck Norbert, Bachstrasse 18
Alarmierung: 02.42 Uhr
Einsatzende: 03.37 Uhr
Mannstärke: 12

Alarmierung durch FAZ um: 2:42 Uhr
 
Ausrückmeldung: 02:50 Uhr mit TLF2000 u. KLF und 12 Mann.
 
Lagemeldung: Ein Baum (Trauerweide) ist durch den Sturm auf das Haus von der 
Fam. Puck Norbert, Bachstr. 18, 7543 Neusiedl b. G. gestürzt. 
 
Nach Abschätzung der Gefahr durch die FF-Neusiedl b. G. wurde mit der Bergung des Baumes bis in die
Morgenstunden gewartet. Dann wurde die Stadtfeuerwehr Güssing mit der Drehleiter u. Bergekran angefordert
und die Äste im Bereich des Dachstuhls entfernt.

Techn. Einsatz

Datum: 6. 2. 2010
Einsatzobjekt: L250
Alarmierung: 16.30 Uhr
Einsatzende: 17.45 Uhr
Mannstärke: 7

Nachdem es den ganzen Tag geschneit hatte, war die Landestraße schneebedeckt und 
so verlor eine Lenkerin aus dem Bezirk Güssing die Kontrolle über ihr Fahrzeug und rutschte in den Graben.

Bergung erfolgte mittels TLF 2000, Schäkel und Abschleppseil.

Techn. Einsatz

Datum: 17. 1. 2010
Einsatzobjekt: Schmiedberg
Alarmierung: 17.45 Uhr
Einsatzende: 18.56 Uhr
Mannstärke: 9

Nach Schneeglatter Fahrbahn blieben 3 PKW`s auf der abschüssigen Strasse im Schmiedberg hängen.

Bergung mittels Allradbedriebenen u. Kettenbereiften Tankwagen.

Brandeinsatz

Datum: 2. 9. 2009
Einsatzobjekt: Fam. Wilfinger Franz u. Erna
Alarmierung: 12.43 Uhr
Einsatzende: 16.38 Uhr
Mannstärke: 70

Ausrückmeldung: 12.49 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge: Neusiedl b. G.       TLF2000,  KLF
                                  Kukmirn               TLF4000,  RLFA 
                                  Limbach                RLF,  KLF
                                  Rudersdorf-Berg    TLF4000,  KLFA,  MTF-KDO 

Feuerwehr-Großeinsatz: 
In Neusiedl bei Güssing ist Mittwoch Nachmittag in einem Wohnhaus Feuer ausgebrochen. 
70 Feuerwehrmänner waren im Einsatz, um das Feuer zu löschen.  
     
     
Flammen breiteten sich rasch aus.
Der Brand hat vermutlich in der Küche seinen Ausgang
genommen und sich rasch ausgebreitet. Die Feuerwehrmänner 
aus Neusiedl, Kukmirn, Limbach und Rudersdorf-Berg konnten die 
Flammen nach einer Stunde löschen und verhindern, dass sie auf das 
Dach des Hauses und das angrenzende Wirtschaftsgebäude 
übergriffen.  
     
     
Brandursache und Schadenshöhe unklar.
Die Hausbesitzer waren nicht im Haus, als das Feuer ausbrach.
Brandsachverständige wurden eingeschaltet um, die Brandursache und die Schadenshöhe festzustellen.  

OBI Panner Egon

Brandeinsatz

Datum: 8. 8. 2009
Einsatzobjekt: Fam. Ehweiner, Bergstr. 25
Alarmierung: 06.55 Uhr
Einsatzende: 08.35 Uhr
Mannstärke: 23

Ausrückmeldung um 07.03 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge: TLF2000 u. KLF Neusiedl b. G.

23 Feuerwehrmitglieder waren im Einsatz



Im Nebengebäude der Fam. Ehweiner hat sich aus bisher noch nicht geklärter Ursache ein Brand ausgebreitet.

Das Obergeschoß im Innen ausgebauten Dachstuhlbereich war bereits in Brand beim Eintreffen der Feuerwehr, 
schwierig waren die Löscharbeiten dadurch weil es in der Dämmung bzw. in der Hinterlüftung gebrannt hatte. 
Deshalb mussten wir die Dachdeckung öffnen um zu den Brandnestern zu kommen. 

Die Hauseigentümer wurden nicht verletzt, da sie von einem Wanderer rechtzeitig gewarnt wurden. 

OBI Panner Egon

Hangrutsch nach Hochwasser

Datum: 29. 6. 2009
Einsatzobjekt: Fam. Jandrasits
Alarmierung: 09.52 Uhr
Einsatzende: 17.35 Uhr
Mannstärke: 12

Nach den Dauerregen musste es so kommen:

Die Fam. Jandrasits war besonders hart betroffen, der Hang hinter ihrem Haus 
rutschte gefährlich nahe ans Haus, Bäume trohten aufs Dach zu Stürzen.

Die FF-Neusiedl b. G. rückte mit dem TLF 2000 aus und unterstützte die Die Arbeiten 
der Fa. Erdbau Medl indem wir Schotter der Hausmauer entlang aufbrachten.

Fa. Erdbau Medl wird als Sicherung mit Piloten den Hang stützen.


Für das Kommando der FF-Neusiedl b. G.

OBI Panner Egon

Hochwasser zum 3. mal

Datum: 28. 6. 2009
Einsatzobjekt: Hilfeleistung an Stegerbach u. Eisenhüttl
Alarmierung: 17.02 Uhr
Einsatzende: 22.15 Uhr
Mannstärke: 33

Erneut Hochwassereinsatz.
Diesmal mussten wir als Hilfestellung nach
 Stegersbach bzw. Eisenhüttl ausrücken.

Das TLF 200 wurde nach Stegersbach beordert,
und das KLF nach Eisenhüttl um Keller auszupumpen.
Es bot sich wiederum das gleiche Bild wie bei den
vorherigen Einsätzen, Wasser so weit das Auge reicht.

In unserem Ort in NEUSIEDL B. GÜSSING war die Lage entspannt.


Für das Kommando der FF-Neusiedl b. G.

OBI Panner Egon

Hochwasser zum 2. mal

Datum: 26. 6. 2009
Einsatzobjekt: Neusiedl b. G. (Kellerauspumpen)
Alarmierung: 14.58 Uhr
Einsatzende: 21.50 Uhr
Mannstärke: 35

Die FF-Neusiedl b. G. rückte mit 35 Kameraden/Innen mit TLF 2000 u. KLF aus.

Zwei Tage nach dem Verheerenden Hochwasser mussten wir erneut Ausrücken.
Zuerst als Hilfeleistung mit TLF 200 nach Dt. Tschantschendorf u. KLF nach Eisenhüttl.
Aber wir wurden nach einer Stunde wieder über die Landeswarnzentrale zurück nach 
Neusiedl b. G. beordert.

Zahlreiche Keller, Fernheizwerk, Volksschule waren wieder überflutet, 
3 Murenabgänge, aber auch Brücken wurden unterspült.


Wiederum ein Dankeschön an alle Kameraden/Innen und auch an alle freiwilligen 
Helfer für die Zubringung der Sandsäcke.


Hochwasser

Datum: 24. 6. 2009
Einsatzobjekt: Neusiedl b. G. (Kellerauspumpen)
Alarmierung: 11.40 Uhr
Einsatzende: 21.45 Uhr
Mannstärke: 33

Ein Jahrhunderthochwasser ereignete sich am 24. Juni 2009 in weit verbreiteten Teilen von Österreich.
Auch Neusiedl b. Güssing blieb nicht verschont. Nach der Ausrückmeldung um 11.46 Uhr mit TLF 2000, 
und KLF mit Vorbaupumpe sowie zwei Schmutzwasserpumpen mussten wir gleich feststellen
das wir dieses Hochwasser nicht alleine bewältigen können.

Daraufhin Alarmierten wir die Feuerwehren Kukmirn, Sulz u. Limbach nach. 15 Keller mussten 
wir auspumpen, sowie Tiere aus einer Notlage retten das die FF-Sulz übernahm. FF-Kukmirn, 
FF-Limbach begannen mit unserer Wehr in der Hauptstraße 8 u. 10 mit den Auspumparbeiten 
da der Damm mit Sandsäcken brach.

Mittlerweile gab das Bezirkskommando Katastrophenalarm. 
Die FF-Neusiedl b. G. alarmierte noch die Feuerwehren Tobaj u. Dt. Tschantschendorf nach 
weil auch unser Feuerwehrhaus mit den Wassermassen bedroht wurde.

Die FF-Neusiedl b. G. bedankt sich bei allen Freiwilligen Helfern (Zivilpersonen) 
sowie den eingesetzten Feuerwehren der: 
FF-Kukmirn, FF-Sulz, FF-Limbach, FF-Tobaj, FF-Dt. Tschantschendorf.



Für das Kommando der FF-Neusiedl b. G.

OBI Panner Egon

Techn. Einsatz

Datum: 15. 1. 2009
Einsatzobjekt: Fahrzeugbergung L250
Alarmierung: 14.28 Uhr
Einsatzende: 15.05 Uhr
Mannstärke: 6

Ein ungarischer PKW Fahrer kam beim Wenden von der Straße ab
und konnte seinen Kleinbus nicht mehr auf die Fahrbahn bringen.
Die FF Neusiedl b. G. hatte den Transporter mit ihren KLF geborgen, 
wobei das KLF mit Schneeketten bestückt werden musste. 

Techn. Einsatz

Datum: 3. 12. 2008
Einsatzobjekt: Fahrzeugbergung L250
Alarmierung: 18.31 Uhr
Einsatzende: 19.15 Uhr
Mannstärke: 6

Mit ihrem PKW kam Frau Lang H. vermutlich durch Straßenglätte von
der Fahrbahn (Landesstraße L 250, im Bereich Haus Nr.81) ab
und prallte in einen Durchlass. Dabei erlitt die Lenkerin des 
PKW´s leichte Verletzungen am Kopf und musste im LKH-
GÜSSING ambulant versorgt werden. Aufgrund der 
Unübersichtlichkeit am Unfallort musste die Straße weiträumig 
abgesperrt werden, um eine sichere Bergung des PKW´s durch 
die Feuerwehr Neusiedl b. G. zu gewährleisten.

Techn. Einsatz

Datum: 8. 9. 2008
Einsatzobjekt: Koglmann Horst, 7543 Kukmirn, Waldstraße 9
Alarmierung: 18-35 Uhr
Einsatzende: 20.50 Uhr
Mannstärke: 4

Im Rauchfang des Wohngebäudes hatte sich ein Schwarm Hornissen eingenistet. 
Der Einsatz war nicht ganz einfach,
weil wir unseren OFM Strobl Stefan mit dem Sicherungsgeschirr und mit zwei 
Leinen sichern mussten. (siehe Fotos)

Weitere Feuerwehrmänner im Einsatz: 
OFM Boandl Andreas, OBI Panner Egon, BI Strobl Hermann.

Techn. Einsatz

Datum: 27. 1. 2008
Einsatzobjekt: Nach Sturmtief Emma
Alarmierung: 09.43 Uhr
Einsatzende: 09.48 Uhr
Mannstärke: 22

Datum:  27. 1. 2008 
Einsatzobjekt:  Straße blockiert durch umgefallenen Baum 
Alarmierung:  09.43 Uhr 
Einsatzende:  09.48 Uhr 
Mannstärke:  22 



Umgebrochene Bäume in der Bachstraße entfernt.